Jazz im Brunnengarten

Jazz im Brunnengarten

Bei dem idealem Konzertwetter – trocken, nicht zu warm und nicht zu kalt – konnte der Kulturkreis Gerresheim, Grafenberg, Hubbelrath am 9. Juni über 250 Besucherinnen und Besucher zu seinem traditionsreichen Open-Air-Konzert „Jazz im Brunnengarten der Basilika St. Margareta“ begrüßen. Auch wenn der Sommer immer noch mit der Sonne geizte, die temperamentvollen Jazz-Rhythmen wärmten genügend von innen.

Die Big Band der Düsseldorfer Clara-Schumann-Musikschule präsentierte ihr aktuelles Programm mit anspruchsvollen Werken des Australiers Tim Davies. Seine Kompositionen nehmen verschiedene Stilrichtungen auf – auch solche, die man von einer Big Band selten hört wie Heavy Metal – und lassen sie in einem neuen Licht erscheinen. Das Didgeridoo, das Instrument der australischen Ureinwohner, kam in dem Stück „Counting to Infinity“ zum Einsatz. Es thematisiert die hoffnungslose Aufgabe, Sandkörner an einem australischen Strand zu zählen.

Den Musikerinnen und Musikern der Big Band merkte man an, dass ihnen der Auftritt in Gerresheim im idyllischen Brunnengarten viel Freude machte und sie von der Begeisterung des Publikums angesteckt wurden. Mit wenig technischem Aufwand präsentierte sie ein ausgeglichenes Klangbild, das die hervorragenden Solisten aus den Reihen der Band zur Geltung kommen ließ.

Die Besucher und der Kulturkreis freuen sich schon jetzt auf die Fortsetzung der Reihe im nächsten Jahr.

 

Jazzkonzert im Brunnengarten 2013, Romano Schubert mit seiner Bigband