Exkursion „Spaziergang durch die Jahrtausende“

Rückschau auf die Exkursion „Spaziergang durch die Jahrtausende“ über die Rathelbecker Höhen und durch das Düsseltal am 06. April 2013.

 

Nach dem langen Winter läutete die Frühjahrswanderung tatsächlich den Frühling ein.

19 Teilnehmer staunten bei freundlichem Wetter auf der mehr als zweistündigen geführten Wanderung über eine Vielzahl von Bau- und Bodendenkmälern sowie Besonderheiten der Kulturlandschaft, die in dieser konzentrierten Fülle in Düsseldorf einmalig sind.

Links und rechts des „Römerweges“, der allerdings historisch Holz- oder Judenweg hieß und von Gerresheim zu den Besitztümern des Gerresheimer Stiftes im heutigen Raum Wuppertal führte, wechseln vorgeschichtliche Fundplätze mit mittelalterlichen Rodungsflächen und Abgrabungen für den Bau des Eisenbahndammes von 1838 und für die Lehm- und Sandgewinnung ab. Am Eindrucksvollsten ist dabei die mehr al 20 Meter tiefe Abgrabung der Lehm- und Sandgrube „Zingraf“ am Stadtrand von Erkrath, in der bis nach 1950 nicht nur zahlreiche Fossilien aus dem Tertiär, sondern auch eines der ältesten Steinwerkzeuge des Rheinlandes gefunden wurde.

Natur am Wegesrand

Natur am Wegesrand

 

Grube Zingraf um 1950

Grube Zingraf um 1950

 

 

 

 

 

 

Grube Zingraf

Grube Zingraf