Neandertal Geologisches Kulturelles Wirtschaftliches

Vortrag am Mittwoch 21. Mai 2014

Beginn 18.00 Uhr, Hypolith-Saal des Stiftgebäudes, St. Margareta Gerresheim

 

Kunst und Kommerz im Neandertal

 

Herr Prof. Hesse führt uns ins „Gesteins“ in die Felsenlandschaft des Neandertals. Seine künstlerische Aufarbei­tung und seine wirtschaftliche Bedeutung und Ausbeutung. Von historischen geologischen Zeichnungen kommt er zu den Darstellungen der Düsseldorfer Kunstakademie. Von der Nutzung des Kalks im 17.Jhdt ist noch der von ihm renovierte Kalkofen zu sehen . Schließlich zeigt er den großflächigen Abbau und die geplante Rekonstruktion im Zusammenhang mit Errichtung des Neandertalmuseums .

 

Im Zusammenhang mit dem Vortrag von Prof. Hesse besteht am Samstag, den 24.5. die Möglichkeit zu einer Exkursion ins Neandertal.

 

Nähere organisatorische Informationen hierzu erhalten Sie während des Vortrags und bei Frau Hirsch un­ter Tel. 253672

 

Die dunkle Seite von Gerresheim, 33. Teil der Reihe: Mord im Bogart’s!!

Die dunkle Seite von Gerresheim – Hochspannung pur!
        33. Teil der Reihe: Mord im Bogart’s!!
           
„Das mörderische Duett“!
         Brigitte Lamberts und Annette Reiter
               lesen aus ihrem neuen Krimi

                    „Ausgeweidet“ !!

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturkreises
      Düsseldorf-Gerresheim Grafenberg und Hubbelrath e. V.

Tatort:        „Bogart’s“
                        Am Poth 2 A
                        40625 Düsseldorf-Gerresheim
Tatzeit:       Sonntag, 6. April 2014, 16:00 Uhr


Kopfgeld:   5 Euro,  Kartenvorbestellung: 28 87 57

Jazz im Los Locos

Jazz-Session im Los Locos am Montag, 17. November 2014, Beginn 20.00 Uhr

Regelmäßig am dritten Montag eines Monats lädt der Kulturkreis Gerresheim ein zur Jazz-Session in das Restaurant Casa Los Locos. Wir würden uns freuen, wenn die Veranstaltungsreihe im dritten Jahr ihres Bestehens weiterhin das Interesse von vielen JazzfansZuhörern und Musikernfindet. Der Eintritt ist frei!

Das Konzept der Veranstaltungsreihe sieht vor, in wechselnden Besetzungen die Vielfalt der Jazzmusik zu präsentieren. Der Abend beginnt jeweils um 20 Uhr mit dem Konzert eines professionellen Jazzensembles. Ab 21 Uhr geht es mit einer offenen Jam-Session weiter weiter: Wer ein Instrument spielt und die Grundregeln der Jazz-Improvisation kennt, ist herzlich eingeladen, sich aktiv zu beteiligen!

17. November 2014: Art of the Message

Beim diesem Termin wird die Band „Art of the Message“ den ersten Teil des Abends bestreiten. Der Name der Band ist ein Wortspiel, das sich auf ART BLAKEY AND THE JAZZMESSENGERS bezieht. Damit wird die Stilistik deutlich: Der in den 1950er-Jahren aufkommende HARD BOP und der daraus entstandene POSTHARDBOP. Dieser Jazzstil verbindet die Virtuosität des BEBOP mit der Spiritualität und Energie des Gospel. Die Musiker bringen ihre CD „HARD BOP“ mit.

Die Band spielt in folgender Besetzung: Peter Protschka (Trompete), Felix Fromm (Posaune), Bernd Hartnagel (Tenorsaxophon), Clemens Orth (Piano), David Helm (Kontrabass), René Marx (Drumset). Die Musiker haben an den Musikhochschulen in Köln und Mannheim den Jazzstudiengang absolviert, spielen seitdem in verschiedenen Besetzungen und sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. Außerdem geben sie ihre Erfahrungen in verschiedenen Formen der Unterrichtsvermittlung an Hochschule, Musikschule und allgemeinbildender Schule weiter.

Die folgenden Termine:

15. Dezember 2014

19. Januar 2015

 

Veranstalter

Der Kulturkreis Gerresheim e.V.

fördert und pflegt die künstlerische und kulturelle Arbeit im Düsseldorfer Stadtbezirk 7.

 Internet: www.Kulturkreis-Gerresheim.de

Ort

Das mexikanische Restaurant Casa Los Locos liegt an der Kreuzung Ludenberger Straße/Pöhlenweg in Grafenberg, direkt an der Haltestelle Pöhlenweg der Straßenbahnlinien 703, 709 und 713.

Internet: www.myloslocos.de

Ansprechpartner

Musikalische Leitung:René Marx,rene.marx@gmx.net,Telefon 2098698

Organisation: Jost Schmiedel, jost.schmiedel@arcor.de,Telefon 294593

 

 

 

Gestörte Idylle – Spuren des Ersten und zweiten Weltkrieges im Aaper Wald.

Kulturkreis Gerresheim, Grafenberg und Hubbelrath e.V.

 

Führung am 8.November 2014, 14.30 Uhr.

Treffpunkt Wanderparkplatz Bauenhäuser Weg/Ecke Rennbahnstraße in Düsseldorf-Ludenberg.

Leitung Peter Schulenberg.

(Ehrenamtlicher Mitarbeiter des LVR/Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland).

 

Dauer ca. 3 Stunden. Festes Schuhwerk erforderlich.

 

Im Jahr 2014 jährt sich zum 100. Mal der Beginn des I. Weltkrieges und zum 75. Mal der Beginn des II. Weltkrieges, beides verheerende Ereignisse, die Millionen von Menschen ihr Leben kosteten und Europa grundlegend veränderten.

Im beliebten Düsseldorfer Naherholungsgebiet Grafenberger-/Aaper Wald haben sich zahlreiche Spuren aus der Zeit der militärischen Vorbereitung des I. Weltkrieges aus preussischer Zeit und aus dem unmittelbaren Geschehen des II. Weltkrieges erhalten.

Die Natur hat gnädig vieles überdeckt, die Spuren sind trotzdem unübersehbar und sollen auf der Exkursion gezeigt und gedeutet werden.

 

Schießstand Aaper Wald 1920

Schießstand Aaper Wald-Kugelfang

 

  

                                                                                    

Romantische und makabere Weihnachtsgeschichten

                „Heiligabend mit Cher“
Romantische und makabere Weihnachtsgeschichten mit
„Zart und Bitter“  (Stephan Peters und Deborah Haarmeier)
im Theater Otto Zwo!

Mit freundlicher Unterstützung des
Kulturkreises Gerresheim, Grafenberg und Hubbelrath e. V.

Sonntag, 8. Dezember 2013
17 Uhr
„Theater Otto Zwo“
Ottostraße 2
40625 Düsseldorf
Eintritt       8 Euro
Anmeldung bei Herrn Schaale,   0211 – 2880194
oder:  
peters.hastur@t-online.de

Beuys – im Doppelpack

Beuys – im Doppelpack 

in Schloss Moyland und im Museum Kurhaus Kleve

Die Stiftung Museum Schloss Moyland besitzt mit annähernd 6.000 Arbeiten die weltweit größte Sammlung an Werken von Joseph Beuys. Einen Schwerpunkt des Beuys-Bestandes bilden frühe Arbeiten auf Papier und kleinformatige Objekte, darunter die Werkgruppe der Plastischen Bilder.  Zeit zur freien Verfügung (z.B. für interessanten Skulpturengarten) und Mittagsimbiss, Weiterfahrt nach Kleve zum Museum Kurhaus. Joseph Beuys hatte hier zwischen 1957 und 1964 sein Atelier und schuf Werke wie das monumentale Eichenkreuz.

Inklusivleistungen:

ü  Busfahrt mit Sitzplatzreservierung – Fahrplan A (siehe Seite 3)

ü  Eintrittskosten für das Museum Schloss Moyland inkl. Skulpturengarten

ü  Führung (90 Minuten) durch die Ausstellung Schloss Moyland

ü  Suppenbuffet im Museum; Suppenspezialitäten mit versch. Brot- und Brötchensorten

ü  Eintrittkosten für das Museum Kurhaus Kleve

ü  Führung (60 Minuten) durch die Ausstellung im Museum Kurhaus Kleve

ü  Gelegenheit zu einem Stadtbummel in Kleve

Termin: 16.11.13

Reisepreis: € 59,-

Schlossweihnacht Schloss Dyck

Schlossweihnacht Schloss Dyck

Ein außergewöhnlicher Vorweihnachtsausflug mit besonderem Ambiente

 Am Nachmittag Fahrt nach Schloss Dyck. Vor der Kulisse des historischen Wasserschlosses offenbart sich der Weihnachtsmarkt als Fest für alle Sinne: Es duftet nach Tannengrün, Plätzchen und gebrannten Mandeln. Lodernde Feuerkörbe verbreiten anheimelnde Wärme. Dazu erklingen Weihnachtslieder, die die Chöre der umliegenden Gemeinden anstimmen. Rund 150 Aussteller bieten ausgewählte Geschenkideen zum Bewundern und Erwerben an. Das hochwertige Angebot an Weihnachtsdekorationen, an Schmuck, Textilien, Wohnaccessoires und Kunstgewerbe rundet das Bild einer festlichen Schlossweihnacht ab. Und weil der Besuch des Weihnachtsmarktes auch hungrig macht, ist auf der Orangeriehalbinsel ein Gastronomierondell eingerichtet. Neben frischen Waffeln und saisonalen Angeboten stehen auch leckere Suppen nach Großmutters Rezepten auf der Speisekarte. Plätzchen, Stollen und Hochzeitsbrot, Tiroler und italienische Spezialitäten, provenzalischer Nougat sowie englischer und fernöstlicher Tee sorgen für kulinarische Vielfalt. Erstmals erstreckt sich der Weihnachtsmarkt weiter in den mit Kerzen erleuchtetenBereich der Mustergärten hinein. Ein besonderes Highlight ist das lebendige Krippenspiel,  das  Kinder und Erwachsene gleichermaßen in seinen Bann zieht: Laienschauspieler stellen im Englischen Landschaftsgarten die Weihnachtsgeschichte in beweglichen Bildern und Szenen dar.

Inklusivleistungen:

 ü  Busfahrt mit Sitzplatzreservierung – Fahrplan A (siehe Seite 3)

ü  Eintrittsgebühr für die Schlossweihnacht Schloss Dyck

Reisetermin: 14.12.2013

Reisepreis: € 39,-

 

Schloss Dyck
Schloss Dyck

Autorenlesung! Jörg Marenski liest aus Band 5 seiner Düssel-Krimis

Autorenlesung!  Jörg Marenski liest aus Band 5 seiner Düssel-Krimis:

„Rheinpänz“

Der Rosenmontag ist da, Düsseldorf und seine Gäste feiern, doch in der allgemeinen
Fröhlichkeit kommt es zu einem erschreckenden Fund
In der Karnevalszeit verschwindet ein Kind, das kurz danach wieder auftaucht …
völlig verstört, katatonisch und nicht in der Lage, die Geschehnisse wiederzugeben.
Was ist die Ursache? Ein Sorgerechtsstreit? Kindesmissbrauch? Menschenhandel?
Nicht direkt ein Fall für die Kommissare Oberle und Schmitz vom KK 11, aber sie
werden mehr zufällig Zeugen einer weiteren Entführung an den Rheinterrassen. Sie
beteiligen sich an der leider erfolglosen Suche … und stecken in Ermittlungen, die
in eine Szene führen, wie sie kaum abstoßender sein kann …

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturkreises
Gerresheim, Grafenberg und Hubbelrath e. V.

Zu Gast in Gerresheim im
Theater Otto Zwo
 Ottostraße 2
40625 Düsseldorf
Freitag, 15. November 2013
Einlass ab 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 8 €

Jazz-Session im Los Locos

Jazz-Session im Los Locos am Montag, 21. April 2014 (Ostermontag), Beginn 20.00 Uhr

Jeweils am 3. Montag eines Monats lädt der Kulturkreis Gerresheim, Grafenberg und Hubbelrath ein in das Restaurant Los Locos zur Jazz-Session.  Wir würden uns freuen, wenn sie wieder das Interesse von vielen Jazzfans – Zuhörern und Musikern – findet.

21. April 2014: Von Bebop bis Cool

 

Am Ostermontag werden Jazzstandards aus der Mitte des vergangenen Jahrhunderts den stilistischen Schwerpunkt bilden: Bebop und Cool Jazz. Tilo Bunnies (Piano), Ralph Kleine-Tebbe (Bass) und Tim Heinz (Schlagzeug) spielen in der Startbesetzung.

 

 

 

Die folgenden Termine:

 

19. Mai

 

16. Juni

 

 

 Der Eintritt ist frei!

Das Konzept der Veranstaltungsreihe sieht vor, in wechselnden Besetzungen die Vielfalt der Jazzmusik zu präsentieren. Der Abend beginnt jeweils um 20 Uhr mit dem Konzert eines professionellen Jazz-Trios. Ab 21 Uhr geht es mit einer offenen Jam-Session weiter: Wer ein Instrument spielt und die Grundregeln der Jazz-Improvisation kennt, ist herzlich eingeladen, sich aktiv zu beteiligen!

Ort: Restaurant Los Locos, Ludenberger Straße 39, 40629 Düsseldorf

Mord im Bogarts! Die dunkle Seite Gerresheims

                              Mord im Bogarts!
Die dunkle Seite Gerresheims

30. Teil der Reihe „Mord im Bogart’s!“
   „Männer haben den IQ eines Grabstein!“
Stephan Peters,
Autor von „Die Hexe von Gerresheim“,
liest mörderische Kurzgeschichten!
Gast: Deborah Haarmeier

Stephan Peters liest für „Die Lesebande“!

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturkreises
Gerresheim, Grafenberg und Hubbelrath e. V.

Sonntag, 24. November 2013
16.00 Uhr
„Bogart’s“
Am Poth 2 a
40625 DÜSSELDORF-Gerresheim
5 €, Kartenvorbestellung: 0211-288757, ab 17 Uhr!!